Donnerstag, 16. November 2017

80. Jahrestag: Hessische Tragödie

Prinzessin Johanna mit Onkel Ludwig und Tante Margaret

Im Jahr 2017 gibt es gleich zwei runde Gedenktage für das Haus Hessen und bei Rhein (vormals Hessen-Darmstadt). Am 26. Januar war der 20. Todestag von Prinzessin Margaret (1913–1997), der Witwe von Prinz Ludwig, dem letzten Mitglied der Familie. Und am 16. November 1937 der Flugzeugabsturz von Ostende, der fast die gesamte großherzogliche Familie auslöschte.

Erbgroßherzog Georg Donatus mit seiner Familie

Bei dem Flugzeugabsturz kamen Großherzogin Eleonore (*1871), ihr älterer Sohn Erbgroßherzog Georg Donatus (*1906), dessen hochschwangere Ehefrau Cecilia (*1911), sowie die beiden kleinen Söhne Ludwig (*1931) und Alexander (*1933) ums Leben. Im Wrack des Flugzeugs wurden auch die Überreste des vierten Kindes gefunden, ein Sohn, welcher wahrscheinlich durch den Aufprall tot zur Welt kam. Die Familie war auf dem Weg nach London zur Hochzeit von Prinz Ludwig und Margaret Campbell Geddes. Nur die kleine Prinzessin Johanna (*1936) war zu jung und wurde zu Hause gelassen.

Großherzogin Eleonore und Großherzog Ernst Ludwig

1937 war wahrlich kein gutes Jahr für die Hessens, bereits am 9. Oktober war der letzte Großherzog Ernst Ludwig, der Gatte von Eleonore und Vater von Georg Donatus und Ludwig, gestorben. Doch es sollte noch trauriger kommen. Die am 17. November 1937 geschlossene Ehe von Prinz Ludwig und Prinzessin Margaret blieb kinderlos. Das Paar adoptierte Prinzessin Johanna, welche jedoch schon am 14. Juni 1939 an Meningitis starb. Mit dem Tod von Prinz Ludwig im Jahr 1968 starb das Haus Hessen und bei Rhein im Mannesstamm aus.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Prinz Harry in Dänemark


Prinz Harry von Wales hat vom 25. bis 26. Oktober dem Königreich Dänemark einen offiziellen Besuch abgestattet. Hier traf er auch auf Königin Margrethe II., die ihn in Schloss Amalienborg zu einer Audienz empfing.

(Foto: Bax Lindhardt, Scanpix ©)

16. Geburtstag: Herzogin Elisabeth von Brabant


Am 25. Oktober 2017 wurde Prinzessin Elisabeth von Belgien, Herzogin von Brabant, das älteste der vier Kinder von König Philippe und Königin Mathilde der Belgier, 16 Jahre alt. Zu ihrem Ehrentag wurde dieses neue Foto der belgischen Thronfolgerin veröffentlicht.

(Foto: Belgische Monarchie, Twitter)

5. Hochzeitstag: Guillaume und Stéphanie von Luxemburg


Seit dem 20. Oktober 2017 sind Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg bereits fünf Jahren verheiratet.

(Copyright : © 2014 Cour grand-ducale / Christian Aschman)

12. Geburtstag: Prinz Christian von Dänemark


Am 15. Oktober 2017 feierte Prinz Christian von Dänemark seinen 12. Geburtstag. Das neue Foto zeigt ihm an Bord der Königlichen Yacht Dannebrog und wurde von seiner Mutter Kronprinzessin Mary aufgenommen.

(Foto: H.K.H. Kronprinsessen ©)

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Königliche Geschwister: Zwei französische Prinzessinnen


Die beiden jungen Damen auf dem Bild oben sind die beiden ältesten Töchter von Prinz Philippe von Orléans (1838–1894) und Prinzessin Marie Isabelle von Orléans (1848–1919), Graf und Gräfin von Paris. Ihr Vater war von 1850 bis zu seinem Tod Chef des Hauses Orléans und französischer Thronprätendent.

Prinzessin Amelie (1865–1951) sitzt links mit ihrem dunklen Kleid dem Betrachter Zugewand. Sie war das älteste von den acht Kindern der Familie, die sich bis 1871 im englischen Exil befand. Über die Kindheit und Jugend von Amelie ist wenig bekannt, sie wurde wohl wie die meisten Prinzessinnen von Privatlehrern zu Hause in Sprachen, Tanz und Cercle halten unterrichtet. Mit ihrer Heirat mit dem Kronprinzen Karl von Portugal im Jahre 1886, die von der Familie arrangiert wurde, wurde Amelie Kronprinzessin eines regierenden Königshauses. Zwischen 1887 und 1889 brachte Amelie drei Kinder zur Welt, nur die beiden Söhne erreichten das Erwachsenenalter. Seit dieser Zeit kränkelte Amelie und ihre gesundheitlichen Probleme wurden mit den Jahren schlimmer. Ende 1889 wurde sie durch den Tod ihres Schwiegervaters König Ludwig I. an der Seite ihres Ehemannes Karls I. Königin von Portugal. In Portugal gab es in dieser Zeit Unruhen und schließlich die Staatspleite des Landes, welche man der königlichen Familie anlastete. Am 1. Februar 1908 gab es ein Attentat auf die Kutsche der Königsfamilie, bei der der Ehemann und der ältere Sohn Amelies getötet, sowie der jüngere Sohn Manuel verwundet wurden. Nur sie blieb unverletzt und bewarf einen der Täter mit ihren Blumenstrauss. Noch zwei weitere Jahre konnte sich die Monarchie in Portugal halten, 1910 musste Amelies Sohn abdanken und ins Ausland ins Exil gehen. Amelie folgte ihn nach England, wo sie bis 1920 blieb. Sie kehrte dann nach Frankreich zurück und erlebte hier 1932 den Tod ihres letzten verbliebenen Kindes, sowie den Zweiten Weltkrieg. Trotz ihrer vielen Krankheiten erreichte Königin Amelie von Portugal ein hohes Alter, sie verstarb mit 86 Jahren.

Rechts sitzt im hellen Kleid an ihre Schwester geschmiegt Prinzessin Helene (1871–1951). Auch über Helenes Mädchenjahre gibt es kaum Informationen, sie wird wie ihre Schwester eine typische Prinzessinnen-Erziehung gehabt haben. Die Familie hoffte, das Helene wie ihre Geschwister eine großartige Partie machen und einen Thronfolger heiraten würde. 1890 sah es fast so aus als würde Helene die Ehefrau von Prinz Albert Edward, Herzog von Clarence, werden - dem Enkel von Königin Victoria und ältesten Sohns des späteren König Eduard VII. - was aber an der Weigerung von Helenes Vaters sie zur Anglikanischen Kirche übertreten zu lassen, scheiterte. Auch eine geplante Verkuppelung von Zarin Maria Feodorowna mit ihrem Sohn, dem späteren Nikolaus II., scheiterte an der Religionsfrage und der Liebe des letzten Zaren zu Alix von Hessen. 1895 wurde Helene schließlich die Gattin von Herzog Emanuel Philibert von Savoyen-Aosta, aus der Seitenlinie des italienischen Königshauses. Aus der Ehe, die nicht glücklich wurde, stammten zwei Söhne. Herzogin Helene verbrachte viel Zeit auf Reisen und war von Afrika fasziniert. Im Ersten Weltkrieg arbeitete sie als Krankenschwester beim italienischen Roten Kreuz. Nachdem sie 1931 verwitwet war, heiratete sie als ihren zweiten Ehemann Otto Campini. Wie schon ihre Schwester Amelie musste Helene den Tod ihrer beiden Kinder miterleben, ihr bleiben aber noch drei Enkelkinder. Herzogin Helene von Aosta wurde 79 Jahre alt.

Montag, 23. Oktober 2017

Ausstellung: Kaiserdämmerung im Neuen Palais


Nachdem am 15. Oktober 2017 die Ausstellung "Pückler. Babelsberg – Der grüne Fürst und die Kaiserin" auf Schloss Babelsberg zu Ende ging, hat die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten für 2018 eine neue angekündigt:


"Kaiserdämmerung" befasst sich mit dem 100. Jahrestag des Ende der Monarchie in Deutschland und wird vom 15. Juni (1918, Kaiser Wilhelms II. 30-jähriges Thronjubiläum) bis 9. November (1918, dem Tag seiner Abdankung) im Neuen Palais in Potsdam zu sehen sein. 

(Foto: SPSG.de)